Tickets
Musicalreisen
42nd street
Aida
Blue man group
Buddy das Musical
Cabaret
Cats
Daddy Cool
Das Mädchen Rosemarie
Das Sams Musical
Das Wunder von Bern
Der Schuh des Manitu
Glöckner v. Notre Dame
Der kleine Eisbär
Die 3 Musketiere
Die 3 von der Tankstelle
Die Schöne und das Biest
Die unendliche Geschichte
Dirty Dancing
Elisabeth
Emil u. die Detektive
Evita
Falco meets Amadeus
Frühlings Erwachen
Grease
Hair
Hairspray
Heiße Ecke St. Pauli
Herr der Ringe Musical
High School Musical on Ice
Hinterm Horizont
Holiday on Ice
Ich, Marlene
Ich war noch niemals in NY
Ich will Spaß
Jekyll & Hyde
Jesus Christ Superstar
Kein Pardon
Kiss me Kate
König der Löwen
Les Miserables
Liebe stirbt nie
Ludwigmusical
Mamma Mia
Marie Antoinette
Miami Nights
Moses Musical
Mozart
Oh what a night
Päpstin Musical
Pettersson u.Findus
Petticoat
Phantom der Oper
Pinkelstadt
Prinzessin Diana Musical
Rebecca
Robin Hood
Rocky Horror Show
Rocky Musical
Salzsaga
Saturday Night Fever
She loves you
Sister Act
Sound of Music
Spamalot
Starlight Express
Tabaluga
Tanz der Vampire
Tarzan
The Elvis Story
The Producers
Thriller-Live
Titanic
Villa Sonnenschein
Gefährten
We will rock you
West Side Story
Wicked-Die Hexen von Oz
Wind of Change
Blickpunkt Musical
Impressum

 

Villa Sonnenschein Musical

Tickets

„Villa Sonnenschein“ ist ein nach dem Vorbild des amerikanischen Musicals „Avenue Q“ inszeniertes Puppenmusical, das für das Schmidt-Theater in Hamburg geschrieben und dort seit der Uraufführung bereits mehrmals ins Programm genommen wurde. In dem Musical führen die Hauptdarsteller Puppen mit sich, die ihre Rolle übernehmen. Der deutsche Film- und Musicalkomponist Martin Lingnau, der bereits zahlreiche Musicals wie „Der Schuh des Manitu“ und „Swinging St. Pauli“ vertonte, schrieb die Musik. Die Songtexte und das Buch stammen von Heiko Wohlgemuth, der als Autor und Schauspieler bereits viele Produktionen des Schmidt-Theaters betreute.

Das Musical spielt in dem Altersheim „Villa Sonnenschein“, in dem viele oft recht schrullige Bewohner ein recht eintöniges Dasein führen. Dies ändert sich, als der junge Zivildienstleistende Felix seine Arbeit als Pfleger im Heim aufnimmt. Der junge Mann stürzt sich mit Elan in die neue Aufgabe. Als er die Melanie, die Tochter der resoluten Heimleiterin Mechthild kennenlernt, ist es um ihn geschehen. Er verliebt sich sofort in das Mädchen, das als Auszubildende in einem Bestattungsunternehmen arbeitet und deshalb häufig im Heim anzutreffen ist. Melanie dagegen ist sich nicht sicher, ob ihr der smarte Doktor Mathieu, ein Schürzenjäger, wie er im Buche steht, nicht besser gefällt. Und dann ist da auch noch Mechthild, der die sich anbahnende Beziehung nicht gefällt, und die deshalb alles unternimmt, um eine mögliche Freundschaft zwischen Felix und ihrer Tochter Melanie zu verhindern. Das ruft die Bewohner des Heims auf den Plan. Vor allem die steinalte Carlotta, eine ehemalige Diva, und Hubert, ihr siebzehnter Mann, setzen alle Mittel ein, Felix bei seinen Bemühungen um Melanie zu unterstützen. Auch der ungehobelte Gustav, ein Freund von Hubert, entwickelt abenteuerliche Ideen, um dem jungen Pfleger zu seinem Glück zu verhelfen.

„Villa Sonnenschein“ gilt als eines der originellsten Musicals, das trotz des ernsten Themas „Tod“ durch überraschende Einfälle, schrägen Humor und schmissige Songs nur so sprüht. Einige der Schauspieler führen ihnen nachgestaltete Puppen mit und lassen sie für sich agieren. Nur wenige Darsteller treten ohne Puppe auf. Zusätzlich zu den menschlichen Protagonisten spielen auch Gegenstände, die plötzlich lebendig zu werden scheinen, eine große Rolle. Da flirtet der an der Wand hängende Wildschweinkopf mit der Lampe Lara, die Sonne kommentiert das Geschehen auf der Bühne, die Sonnenblumen stimmen ein fröhliches Lied an.

Das Musical feierte in der Hamburger Theaterszene bereits zahlreiche Erfolge und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit beim Publikum. Zwischenzeitlich ist es auch überregional bekannt geworden. „Villa Sonnenschein“ ist ab dem 12. Januar 2012 erneut im Hamburger Schmidt-Theater zu sehen.

DVD: